Sandbostel

Sandbostel, ein kleiner Ort nördlich von Bremen auf dem flachen Land.

Bis 1945 gab es hier ein Kriegsgefangenenlager. Bis Kriegsende durchliefen mehr als 300.000 Kriegsgefangene, Zivil- und Militärinternierte aus über 55 Ländern das Lager. Etwa 55.00 russische Kriegsgefangene waren bis Kriegsende im Lager. Sie wurden sehr schlecht behandelt, denn für die

"Untermenschen" sollte die Genfer Konvention nicht gelten.

 

Am 13. Juni 2017 wurde hier über eine verbotene Liebe zwischen einer deutschen Frau und einem russischen Kriegsgefangenen und deren Folgen referiert. Der Soldat verschwand im „Nirgendwo“, die Frau wurde zu Zuchthaus und Ehrverlust verurteilt. Das Kind - auch eine Distel – berichtete eindrücklich über ihre Erfahrungen und Ächtung als „Russenkind“ in der dörflichen Gemeinschaft.